Modeschule Fashion News

Wo Mode anfängt – auf den Spuren eines kostbaren Handwerks

Wo Mode anfängt – auf den Spuren eines kostbaren Handwerks

Die ständige Verbindung von Theorie und Praxis ist eines der Kennzeichen der Ausbildung beziehungsweise des Studiums an der Modefachschule Sigmaringen. Networking mit und Exkursionen zu Machern aus der Fashionbranche wie etwa der Stickerei Müller – einer bedeutenden Stickerei für luxuriöse Mode-und Inetriormarken in Franken - machen besondere Einblicke in den Berufsalltag möglich.

Ob in Frankreich, Italien oder England – der Name der Highend-Stickerei Müller im fränkischen Diespeck ist bei den Designern renommierter Luxusmode bekannt. Das Atelier, das das alte, überlieferte Stickhandwerk pflegt und sich immer wieder neu erfindet, hat es  geschafft: Der einst kleine Handstickbetrieb ist zu einem renommierten Haus im Bereich Luxusmode und Interiors aufgestiegen. Außerdem macht der Betrieb Sonderanfertigungen für Bühne und Film. Die Verbindung von traditionellem Handwerk etwa an handgeführten Stickmaschinen in Kombination mit modernen Maschinen ist dabei das Geheimrezept der Stickerei Müller.

Eine Gruppe von SchülerInnen und Dozentinnen der Modefaschschule Sigmaringen hatte nun dank einer bei der Stickerei Müller arbeitenden Ehemaligen die Möglichkeit, exklusive Einblicke zu gewinnen. Sie durften nicht nur miterleben, wie verschiedenste Sticktechniken ausgeführt werden, sondern hatten auch die Chance, ihr Können aus Modulen im Bereich Sticken unter Beweis zu stellen. „Bei uns sind technische Kreativität und Millimeterarbeit gefragt“, erklärte Alexandra Wilhelm, Assistentin der Geschäftsleitung, bei einem Rundgang durch die verschiedenen Abteilungen der Traditionsfirma. Neben einem kleinen Bereich für handgeführte und halbhandgeführte Stickerei kann die Stickerei auch auf einen großen Bereich vollmaschineller, aufwändig programmierter Automatenstickerei verweisen. Gepaart mit der Bereitschaft zum Lösen auch kniffliger Aufgaben können in der Stickerei verschiedene Kundenwünsche erfüllt werden. Jede Stickerei, die das Haus verlässt, ist ein kostbares Stück Luxus.  Gefertigt von einem Team, das Können und die Liebe zum alten Handwerk der Stickerei eint.

Beweise dafür lieferte zum Abschluss der Runde Geschäftsführer Stefan Glass persönlich. Er zeigte den SchülerInnen Ergebnisse der Kunstfertigkeit seines Betriebs. Beispielsweise die im Haus mit floralen Motiven bestickte „Robe Carla“ – ein von John Galliano entworfenes Kleid aus Viskosecrepe ohne Nähte, das Anfang der 1990er-Jahre von Model Carla Bruni bei einer Schau präsentiert und in einer limitierten Edition von 80 Stück gefertigt wurde. Jüngstes Erfolgserlebnis: Das plissierte Hermès-Kleid, das Chloé Zhao, Regisseurin des Films „Nomadland“ bei den Oscar-Verleihungen 2021 auf dem Red Carpet trug. „Die gesmokten Partien“, so Stefan Glass, „wurden in unserem Haus gefertigt.“ Trotz der zahlreichen Erfolge, die sie vorweisen kann, fehlt der Stickerei der Nachwuchs. „Die meisten jungen Fachkräfte wünschen sich einen Job in der Großstadt“, nennt Glass als einen der Gründe dafür. Vor allem aber sei das Handwerk als Ausbildungsbereich generell leider nicht mehr so gefragt.

Zwei Stellen könnten aber womöglich bald neu besetzt werden: Begeistert vom Betrieb und seinen Möglichkeiten reichten zwei ModedesignerInnen und angehende MaßschneidermeisterInnen der Modefaschschule Sigmaringen dem Chef bereits vor der Exkursion ins Fränkische ihre Bewerbung ein. (kok)

 

ARCHIV

Deine Ansprechpartner*innen


Modeschule - Mitarbeiter Schmieder

Ute
Schmieder

Chefin der Maßschneider + Meisterschule

+49 (0) 7571 740 117

Christa
Sutter

stv. Schulleiterin + Bewerberberatung

+49 (0) 7571 740 113

Christiane &
Hartmut Hopf

Schulleitung, Geschäftsführung, Stiftungsvorstände

+49 (0) 7571 740 111

Elke
Lenkeit

Assistentin der Geschäftsführung

+49 (0) 7571 740 116

Nathalie
Köslin

Sekretariat + Verwaltung

+49 (0) 7571 740 110 - 15

Eine Schule ist nur so gut wie der Erfolg Ihrer Absolventen. Auch ausgiebige Beratung am Telefon, jederzeit, beliebig lange, individuell.

Modefachschule Sigmaringen (gemeinnützig!)
Römerstr. 22, 72488 Sigmaringen