Jetzt bewerben

fürs Schuljahr
2019

Studienplätze
für Bachelor* noch frei

Tatjana Weilert

Plötzlich Chefredakteurin


Seit Juli 2018 ist Tatjana Weilert Chefredakteurin der „Rundschau“, der Fachzeitschrift für Mode und Schnitttechnik in Deutschland. Nach gerade einmal sechs Monaten Volontariat und fünf Monaten Beschäftigung als Content Editor im Münchner Rundschau-Verlag ist sie in diese Führungsposition aufgestiegen.

 „Eigentlich ging alles ganz schnell: Direkt nach meiner Ausbildung an der Modefachschule Sigmaringen konnte ich ein Volontariat beim Rundschau-Verlag in München anfangen, der die gleichnamige Fachzeitschrift für internationale Mode und Schnitttechnik „Rundschau“ und die weltweit bekannten „Müller & Sohn“- Fachbücher herausgibt. In elf Monaten lernte ich dort alle redaktionellen Abläufe kennen. Und merkte recht schnell, dass mir dabei die umfangreiche und anspruchsvolle Ausbildung an der Modefachschule zugute kam.

Der Unterricht an der Modefachschule war manchmal auch stressig. Genau deswegen war er eine optimale Vorbereitung für meinen heutigen Berufsalltag. Kurz vor dem Drucktermin beispielsweise kann es bei uns in der Redaktion sehr hektisch zugehen. Wie gut, dass ich bereits im Vorfeld gelernt habe mit  Belastungen umzugehen – so fühle ich mich den Anforderungen in der Magazin-Endproduktion gewachsen.

Ganz ohne Vorkenntnisse bin ich übrigens nicht in das Volontariat eingestiegen: Beim Modul „Modejournalismus“ der Modefachschule hatte ich die Möglichkeit mein Interesse am Schreiben zu stärken und meine redaktionellen Fähigkeiten zu entdecken. Als Stipendiatin der Christiane & Hartmut Hopf Stiftung war ich außerdem Teil der Media-Gruppe, in der ich nützliche Kenntnisse in den Bereichen Wordpress und Social Media sammelte. In Modulen im Bereich „InDesign“ und „Photoshop“ lernte ich zusätzlich noch grafische Gestaltung von Magazin- oder Internetseiten. 

Auch wenn ich momentan selbst kaum noch nähe, ist es für mich sehr wichtig, dass ich an der Modefachschule in Sigmaringen im Bereich Realisation viel Erfahrung sammeln konnte. Nur wer selbst genäht hat, weiß welche Schwierigkeiten in der Produktion aufkommen können und welche Entwürfe und Modelle tragbar und umsetzbar sind. Ausbildungsfächer wie Modegestaltung und Modezeichnen zeigten mir, wie ich den Trends der Zukunft  auf die Spur komme und daraus Designs entwickle. Dieser Herausforderung stellen wir uns bei der Rundschau vor jeder neuen Ausgabe, da die Entwürfe unserer Schnitttechnik aktuell und gefragt sein müssen. Überhaupt sind meine in der Ausbildung gewonnenen Schnitt-Kenntnisse für den internen Austausch in der Redaktion von großem Vorteil, auch wenn ich nicht für die Aufstellung der Schnitttechnik-Beiträge zuständig bin. Die zusätzliche Ausbildung zur Maßschneiderin ermöglicht mir außerdem einen tieferen Einblick in verschiedene Verarbeitungsformen und hilft mir dabei die Maßschneider als großen Teil der Zielgruppe und Leser unserer Fachzeitschrift zu verstehen. Auf diese Weise kann ich Ansprüchen und gefragten Inhalten besser entsprechen.

Als Chefredakteurin der „Rundschau“ bin ich nun für die Hefte Damen- und Herren-Rundschau sowie den Bereich Social Media verantwortlich und leite außerdem das Autoren-Team. Und auch hier zeigt sich, dass die Modefachschule Sigmaringen eine gute Vorbereitung auf diesen Job war. Als Mitglied der Media-Gruppe habe ich die Schule nämlich auch auf Messen und in Schulen repräsentiert. Der Austausch mit Messebesuchern und das Leiten von Workshops war eine sehr nützliche Übung für das, was ich heute in meiner Leitungsfunktion ständig mache: kommunizieren.“

Ansprechpartner


Michaela
Appel

Assistentin der Geschäftsleitung

+49 (0) 7571 740 117

Christa
Sutter

Aufnahme / stv. Schulleiterin

+49 (0) 7571 740 113

Christiane &
Hartmut Hopf

Beratung + Meisterschule

+49 (0) 7571 740 111

Katrin
Schröter

Sekretariat + Verwaltung

+49 (0) 7571 740 110

Gesine
Hoheisel

Sekretariat + Verwaltung

+49 (0) 7571 740 110

Eine Schule ist nur so gut wie der Erfolg seiner Absolventen. Auch ausgiebige Beratung am Telefon, jederzeit, beliebig lange, individuell.