Kreativität gewinnt

Das Summer Fashion Camp der Modefachschule Sigmaringen gab ausgewählten Nachwuchstalenten die Chance, eine Woche lang zu erleben, welche Kraft in eigenen Ideen steckt.

 

Für fünf Mädchen und zwei Jungen im Alter zwischen 16 und 19 Jahren ging es vor Kurzem beim Summer Fashion Camp der Modefachschule Sigmaringen hoch her. Begleitet von Profis aus dem Fashionbusiness nutzten die ausgewählten Nachwuchstalente, die nicht nur aus Baden-Württemberg, sondern auch aus Rheinland-Pfalz und Bayern anreisten, ihre Ferien. Und belegten Workshops, die das staatlich anerkannte Berufkolleg anbot.
Die Woche startete mit einer Bustour vom Hauptsitz in der Römerstraße zu den verschiedenen Werkstätten. Und bot damit gleich Einblicke in die umfassenden und auch nachhaltigen Möglichkeiten in der Modeherstellung und -präsentation. Ob Färben, Upcycling und Recycling, Stricken oder Fotografieren – in den professionell und modern ausgestatteten Laboren der Schule wurde den Teilnehmenden die Vielfalt des kreativen Prozesses veranschaulicht. Nach einem Einblick in die Design- und Kostümgeschichte und in die Schnittkonstruktion per Hand und am PC durften die Nachwuchstalente dann bereits am ersten Tag ihre eigenen Ideen für ein Outfit skizzieren. Diese Designs wurden in den Folgetagen professionell umgesetzt, also selbst genäht, sodass die TeilnehmerInnen am Ende der Workshopwoche ihr eigenes Kleidungsstück samt Schnitt nachhause nehmen konnten.
Einige der TeilnehmerInnen nutzten außerdem die Gelegenheit, sich über die Ausbildungsmöglichkeiten an der Modefachschule Sigmaringen im Bereich Modedesign und Maßschneider zu informieren. Zwei von ihnen entschieden sich nach der intensiven Kreativwoche, während der die meisten der TeilnehmerInnen in den Wohngemeinschaften am Campus untergebracht waren, für einen weiteren Schritt: Sie wollen Kreativität und Handwerk zu ihrem Beruf machen und werden darum 2021 ihre Ausbildung an der Modefachschule Sigmaringen beginnen.

Bildinformationen:
1) Den eigenen Mode-Ideen Ausdruck geben, die Liebe fürs Designen und Schneidern entdecken oder vertiefen: Das Summer Fashion Camp der Modefachschule Sigmaringen bot ausgewählten jungen TeilnehmerInnen die Möglichkeit, ihrer Kreativität freien Lauf zu geben und sie professionell umzusetzen. (Gruppenbild mit Maske aufgrund der aktuellen Verordnungen)

2) a) + b) Wer Mode machen will, muss auch lernen, sie zu präsentieren: Im Fotolabor der Modefachschule Sigmaringen lernten die TeilnehmerInnen unter Anleitung von Fotograf Michael Bleeser im Workshop „Jeans & White“ unter anderem, wie man kreative Outfits – hier aus einem altem Hintergrundkarton – in Szene setzen kann.

© alle Fotos: Modefachschule Sigmaringen/BE fotomedia

ARCHIV

Ansprechpartner


Ute
Schmieder

Chefin der Maßschneider + Meisterschule

+49 (0) 7571 740 117

Christa
Sutter

stv. Schulleiterin + Bewerberberatung

+49 (0) 7571 740 113

Christiane &
Hartmut Hopf

Schulleitung, Geschäftsführung, Stiftungsvorstände

+49 (0) 7571 740 111

Elke
Lenkeit

Assistentin der Geschäftsführung

+49 (0) 7571 740 116

Gesine Hoheisel &
Nathalie Köslin

Sekretariat + Verwaltung

+49 (0) 7571 740 110 - 15

Eine Schule ist nur so gut wie der Erfolg Ihrer Absolventen. Auch ausgiebige Beratung am Telefon, jederzeit, beliebig lange, individuell.

Modefachschule Sigmaringen (gemeinnützig!)
Römerstr. 22, 72488 Sigmaringen