Von Null auf Hundert

Die angehende Modedesignerin Katia Innerhofer, Schülerin der Modefachschule Sigmaringen, belegt im französischen Cannes beim europaweiten Fashion-Design-Contest „The Link“ den ersten Platz im Bereich Athleisure Wear. Mit ihrer allerersten Kollektion überhaupt.

Über einhundert der wichtigsten Modedesign-Schulen aus ganz Europa hatten sich am Fashion-Design-Contest „The Link“ von MarediModa beteiligt. Insgesamt nur neun BewerberInnen durften allerdings nach einem zweistufigen Auswahlverfahren ins Finale einziehen. Die erst 21 Jahre alte Katia Innerhofer, aktuell Modedesign-Schülerin an der Modefachschule Sigmaringen, kam in einem der drei Wettbewerbsbereiche – Athleisure Wear – als einzige Teilnehmerin einer deutschen Modeschule ins Finale und räumte vergangene Woche beim Finale im Palais des Festivals in Cannes gleich den ersten Platz ab. Und das mit ihrer allerersten Kollektion überhaupt!

Ihre Athleisure-Wear-Kollektion „Mint Semicircles“ überzeugte sowohl im Design als auch in der Ausarbeitung. Die angehende Modedesignerin und Maßschneiderin hat die Kollektion, die sich für In- als auch Outdoor-Sport eignet und auch alltagstauglich ist, sowohl selbst entworfen, als auch selbst genäht. „Das ich mit meiner ersten Kollektion gleich solch einen Erfolg habe, ist natürlich absoluter Wahnsinn“, so die Schülerin, die sich aktuell im dritten Jahr ihrer Ausbildung an der Modefachschule Sigmaringen befindet.

Der Contest des italienischen Konsortiums MarediModa, das Stoffe und hochwertiges Zubehör für Bade- und Unterwäsche sowie Athleisure-Mode produziert, gilt in der Branche als Karriere-Sprungbrett. So hatten die FinalistInnen des Wettbewerbs „The Link“ nicht nur die Möglichkeit, in Cannes ihre Kollektion in einem eigenen Showroom und einer eigenen Modenschau zu präsentierenden sowie sie Repräsentanten führender Modehäuser zu zeigen. Sondern ihre Kollektionen wurden auch professionell geshootet. „Diese Möglichkeiten waren und sind neben der Auszeichnung“, so Preisträgerin Katia Innerhofer, „für mich natürlich eine ganz große Chance, um Netzwerke für die Zukunft aufzubauen.“ Ihre Karriere jedenfalls scheint die angehende Modedesignerin und Maßschneiderin der Modefachschule Sigmaringen schon einmal von Null auf Hundert beschleunigt zu haben.

ARCHIV

Ansprechpartner


Michaela
Appel

Assistentin der Geschäftsleitung

+49 (0) 7571 740 117

Christa
Sutter

Aufnahme / stv. Schulleiterin

+49 (0) 7571 740 113

Christiane &
Hartmut Hopf

Beratung + Meisterschule

+49 (0) 7571 740 111

Katrin
Schröter

Sekretariat + Verwaltung

+49 (0) 7571 740 110

Gesine
Hoheisel

Sekretariat + Verwaltung

+49 (0) 7571 740 110

Eine Schule ist nur so gut wie der Erfolg Ihrer Absolventen. Auch ausgiebige Beratung am Telefon, jederzeit, beliebig lange, individuell.

Modefachschule Sigmaringen (gemeinnützig!)
Römerstr. 22, 72488 Sigmaringen