Technologie

Welches Material soll ich für meine Kollektion verwenden, welches Nähgarn wird für welchen Stoff eingesetzt und welche Maschinen kommen zum Einsatz?


Nur wer ein fundiertes Fachwissen hat, kennt sich in der Stoffvielfalt aus und kann die richtige Auswahl treffen. Fachwissen, das einen gut ausgebildeten Modedesigner von einem rein künstlerisch ausgerichteten Nachwuchs-Designer unterscheidet. Letztere sind eben durch dieses fehlende Fachwissen bei der Jobsuche oft benachteiligt, weil sie in der Probezeit den Erwartungen des Arbeitgebers nicht gerecht werden können. Denn wer ohne solide Kenntnisse im Bereich Materialwesen und Technologie eine merzerisierte Baumwolle nicht von einer nicht merzerisierten Baumwolle unterscheiden kann, steht möglicherweise vor einem bösen Erwachen. Genauso verhält es sich mit der Preisfindung. Designer, die die Verkäuflichkeit ihrer Kollektion nicht im Blick haben, sind chancenlos.

Ob nämlich ein Stoff aus Wolle, Schurwolle oder 100 % Schurwolle ist; ob es eine Beimischung wie Kunstfasern gibt; für welche Modelle sich ein Stoff eignet oder wie sich Handelsnamen und Qualitätsbezeichnungen unterscheiden, spielt bei der Bekleidungsherstellung eine wichtige Rolle. Darum legen wir bei der Ausbildung unserer Schüler – neben dem fachpraktischen Teil – auch ein großes Augenmerk auf den fachtheoretischen Bereich. Und möchtest du zum absoluten „Stoffexperten“ werden, dann belege unsere frei wählbaren Module.

Spezialmaschinen

Funktion und Einsatz

Spezialstoffe

Verwendung & Verarbeitung

Ich nehme heute noch nach 10 Jahren meinen Ordner von Frau Mader zur Hand um die Stoffe zu erkennen.

Ehemalige Schülerin

INHALTE

NUR wer will und wen es interessiert, bekommt die Kenntnisse eines Bekleidungstechnikers. Die künstlerischen Designer hassen es und lassen es bei den Grundlagen. Warum nicht.

Einen Doppelsteppstich kann man nicht für alle Stoffe verwenden. Wer schon einmal einen Single Jersey (T-Shirt-Stoff) mit einem Doppelsteppstich zusammengenäht hat, stellt schnell fest, dass beim ersten Anziehen die Nähte reißen.

Deshalb gibt es viele unterschiedliche Stichtypen, die im Unterricht alle durchgesprochen werden, damit man genau weiß, welcher Stich für welchen Stoff geeignet ist. Wir haben all diese Maschinen. Man kann es stets direkt immer probieren und begreifen.
 
Für bestimmte Nähaufgaben braucht man Spezialmaschinen. Deren Funktion und Einsatz werden im Unterricht genau besprochen.
Wer schon einmal mit der Hand ein Augenknopfloch oder gar ein Wäscheknopfloch gemacht hat, weiß eine Knopflochmaschine zu schätzen. Wir haben diese Maschinen. Man kann es direkt auch immer probieren und begreifen.

Interesse? Wir senden Dir gerne ausführliches Infomaterial zu!

Weitere Bereiche


Design

Grundlagen für Modedesigner

Schnitt

Schnitttechnik + CAD, Realisation & Vertiefung

IT (Computer)

Computer/ Labor & CAD-Schnittechnik

Allgemeinbildung

Grundlagen für alle

Ansprechpartner


Gesine
Hoheisel

Sekretariat + Verwaltung

+49 (0) 7571 740 110

Christa
Sutter

Praktika + Aufnahme

+49 (0) 7571 740 113

Christiane &
Hartmut Hopf

Beratung + Meisterschule

+49 (0) 7571 740 111

Michaela
Appel

Wohnungen + WGs

+49 (0) 7571 740 117

Katrin
Schröter

Sekretariat + Verwaltung

+49 (0) 7571 740 110

Du hast Fragen oder benötigst weitere Infos?
Ruf uns an, schreib eine E-Mail, nutze unseren Chat oder das Kontaktformular.

Modefachschule Sigmaringen gGmbH
Römerstr. 22, 72488 Sigmaringen