Taschenprojekt des 1. Schuljahres

Nach ein paar anstrengenden Wochen konnten wir Schüler des 1. Schuljahres am letzten Donnerstag endlich unsere eigene designte Tasche vorstellen. Im Zusammenhang mit dem CAD-Unterricht haben wir Ende November die Aufgabe bekommen eine Tasche nach unserem Design im CADassyst zu konstruieren, anschließend zu nähen und vor unserer Klasse und dem Fachlehrer zu präsentieren. Wie auch im wahren Berufsleben mussten wir uns auch an Vorgaben halten. Unsere Vorgabe war, das wir den Stoff Jeans/Denim in die Tasche entweder als einzelnes Element einfügen sollen, oder die Tasche komplett aus Jeans-Stoff fertigen müssen.

Ganz am Anfang unseres Projektes stand die Recherche, dabei ließen wir uns im Internet inspirieren. Währenddessen stellten wir uns häufig die Frage: „Welche Art von Tasche möchte man gerne fertigen? Für was soll die Tasche verwendet werden? Welche Maße soll später mal meine Tasche haben?“

Doch nach einiger Zeit hatte von uns jeder eine Idee und wir begannen erste Entwürfe zu zeichnen. Ob Shopper, Weekender, Schultasche, Rucksack, Clutch, etc., alles war bei uns vertreten.

Da sich nun jetzt jeder schon sicher war, welche Tasche er gerne machen möchte, wurde dann der Schnitt mit Hilfe des Programmes CADassyst konstruiert. Durch die gegenseitige Hilfe der Mitschüler oder der Lehrkraft und mit der Auseinandersetzung mit dem Programm lernten wir es kennen und lieben, aber auch neue Funktionen wurden „kinderleicht“ erlernt. Dies war wirklich ein toller Lerneffekt für uns alle.

Anschließend erfolgte dann die Stoffauswahl für die Tasche. Die meisten Mitschüler benutzten den Jeans-Stoff als Innenfutter für die Tasche , andere wiederum machten ihre Tasche komplett aus Jeans-Stoff. Aber man musste bei der Erstellung der Tasche auch auf andere Faktoren achten: Lässt sich der Stoff gut vernähen? Werden die einzelnen Stofflagen nicht zu dick, damit die Nähmaschine noch durchkommt? Welche Einlage (für die Standhaftigkeit und Stabilität des Stoffes) soll ich verwenden? Alles musste noch vor dem Nähen berücksichtigt und bei der Stoffauswahl beachtet werden.

Der Schnitt wurde jetzt fertiggestellt, die Stoffe eingekauft und nun ging es schon an das „Eingemachte“ – die Fertigung. Jeder war wirklich sehr gespannt, ob der Schnitt so richtig konstruiert war, damit man die Tasche einwandfrei nähen konnte. Nach meinen Wissensstand gab es keine größeren Schwierigkeiten die Tasche zu nähen. Ein paar Mitschüler mussten ihren Schnitt hinterher noch minimal verändern. Beim Nähen war hierbei die Schwierigkeit, dass man sich vorher schon überlegt, welche Schnittteile zuerst genäht werden und wie man die ganzen Schnittteile zum Schluss dann zusammenfügt. Auch dies gelang bei den meisten ohne Schwierigkeiten. Vor allem je nach Materialauwahl kamen natürlich neue Schwierigkeiten zu Tage.

Nun musste nur noch die Tasche vor der Klasse und der Lehrkraft präsentiert werden. Auch eine Mappe mit folgenden Inhalt mussten wir dazu abgeben: Dokumentation der Fertigung der Tasche mit Schwierigkeiten, Entwurfszeichnung, Materialbedarfsliste, Recherche/Inspirationsbilder usw. Dies war auch Teil des Projektes, da man auch später im Berufsleben seine Entwürfe oder Endprodukte vor den Chefs großer Konzerne präsentieren muss.

Wir alle vom 1. Schuljahr waren am Anfang des Projektes ein wenig überfordert und wussten nicht wie wir dies anstellen sollten, aber dank unserer tollen Lehrkraft und die Unterstützung unserer Mitschüler hat jeder von uns eine tolle Tasche designt und genäht. Wir alle sind wirklich auf uns stolz, dies so gut gemeistert zu haben.

Denn: Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen!

TAGS Bags CAD Design Designyourfuture Modefachschule Projekt Taschen Youngdesigners

Ansprechpartner


Ute
Schmieder

Chefin der Maßschneider + Meisterschule

+49 (0) 7571 740 117

Christa
Sutter

stv. Schulleiterin + Bewerberberatung

+49 (0) 7571 740 113

Christiane &
Hartmut Hopf

Schulleitung, Geschäftsführung, Stiftungsvorstände

+49 (0) 7571 740 111

Elke
Lenkeit

Assistentin der Geschäftsführung

+49 (0) 7571 740 116

Gesine Hoheisel &
Nathalie Köslin

Sekretariat + Verwaltung

+49 (0) 7571 740 110 - 15

Eine Schule ist nur so gut wie der Erfolg Ihrer Absolventen. Auch ausgiebige Beratung am Telefon, jederzeit, beliebig lange, individuell.

Modefachschule Sigmaringen (gemeinnützig!)
Römerstr. 22, 72488 Sigmaringen